WERBUNG

Identifizierung der neuroimmunen Achse: Guter Schlaf schützt vor dem Risiko von Herzerkrankungen

MEDIZINIdentifizierung der neuroimmunen Achse: Guter Schlaf schützt vor dem Risiko von Herzerkrankungen

Neue Studie an Mäusen zeigt, dass jede Nacht ausreichend Schlaf vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen kann

Genug bekommen schlafen ist ein allgemeiner Ratschlag von Ärzten, da er mit der Erhaltung einer guten Gesundheit verbunden ist. Wenn jemand ausreichend schläft, fühlt er sich energiegeladen und frisch für den Start in den Tag, und zu wenig Schlaf erhöht das Krankheitsrisiko. Mangel an schlafen ist heute ein Gesundheitsproblem, das Menschen jeden Alters und Geschlechts betrifft. Viele Studien wurden an Tieren und Menschen durchgeführt, um die Vorteile des Schlafs zu verstehen. Es wird angenommen, dass Schlaf eine wichtige Rolle für unsere Immunität, unser Gedächtnis, unser Lernen usw. spielt. Ausreichend Schlaf wird auch als wichtig für die Aufrechterhaltung unseres Herz-Kreislauf-Systems angesehen der Knochen und des Bewegungsapparates durch Kontrolle des Risikos von verstopften Arterien, die zu Herz Angriff oder Schlaganfall. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit die häufigste Todesursache. 85 Prozent der kardiovaskulären Todesfälle treten aufgrund von Herzinfarkt oder Schlaganfall. Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes erhöhen das kardiovaskuläre Risiko Krankheiten. Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden oder ein Risiko dafür haben, müssen frühzeitig erkannt und behandelt werden, um unerwünschte Ereignisse in Schach zu halten. Viele Herz-Kreislauf-Erkrankungen lassen sich durch eine Änderung des Lebensstils wie gesunde Ernährung, Bewegung, Vermeidung von Tabak und Alkohol vermeiden.

Zusammenhang zwischen Schlaf und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Mäusen

Arterien – unsere Blutgefäße – transportieren Sauerstoff und Nährstoffe von unserem Herzen zum Rest des Körpers. Wenn sich unsere Arterien aufgrund von Plaqueansammlungen (Fettsäurenablagerungen) verengen, wird der Zustand als Atherosklerose (oder Verhärtung der Arterien) bezeichnet, wodurch die Arterien anfälliger für Rupturen werden. Eine neue Studie veröffentlicht in Natur Ziel war es, den Zusammenhang zwischen Schlaf bzw. Schlafmangel und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verstehen, indem ein neuer Weg für Atherosklerose erforscht wurde. Forscher haben einen Mechanismus beschrieben, der dazu führt, dass Schlafmangel die Produktion von entzündlichen weißen Blutkörperchen (WBCs) steigern kann, die den größten Beitrag zur Entwicklung von Arteriosklerose bei einer Person leisten, da sie zum Wachstum von Plaque beitragen. In dem Experiment wurden Mäuse gentechnisch verändert, um Arteriosklerose zu entwickeln, da diese Tiere genetisch anfällig für Arterienplaque waren. Die Mäuse wurden während ihres notwendigen 2-Stunden-Schlafintervalls alle 12 Minuten ständigen Schlafunterbrechungen durch Lärm oder Unbehagen ausgesetzt. Als Ergebnis entwickelten diese Mäuse mit Schlafentzug, die 12 Wochen gestörten Schlafs durchmachten, größere arterielle Plaques und auch eine höhere Anzahl von Entzündungszellen wie Monozyten und Neutrophilen im Vergleich zu Mäusen, die normal geschlafen hatten. Plaqueablagerungen führten zu Arteriosklerose in ihren Blutgefäßen. Außerdem gab es eine zweifache Zunahme der Produktion von Immunzellen im Knochenmark, was zu mehr Leukozyten führte. Bei Gewichtszunahme, Cholesterin oder Glukosetoleranz wurden keine Veränderungen festgestellt

Die Forscher identifizierten auch ein Hormon im Gehirn namens Hypocretin, das dafür bekannt ist, Schlaf und Wachheit zu regulieren, da es in hohen Konzentrationen auftritt, wenn Tiere oder Menschen wach sind. Es wurde festgestellt, dass dieses Hormon, das vom Signalmolekül Hypothalamus produziert wird, die Produktion von Leukozyten im Knochenmark reguliert, indem es mit neutrophilen Vorläufern interagiert. Neutrophile induzieren die Monozytenproduktion, indem sie ein Protein namens CSF-1 freisetzen. Die Mäuse, denen das Gen für dieses Protein fehlte, bestätigten, dass das Hormon Hypocretin die CSF-1-Expression, die Produktion von Monozyten und die Bildung von Plaque in den Arterien steuert. Die Spiegel dieses Hormons waren bei Mäusen mit Schlafentzug signifikant reduziert, was zu einer erhöhten CSF-1-Produktion durch Neutrophile, erhöhten Monozyten und damit fortgeschrittener Atherosklerose führte. Daher ist Hypocretin-Hormon ein wichtiger Entzündungsmediator, der eine entscheidende Rolle beim Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen spielt.

Diese Studie muss am Menschen ausgeweitet werden (da Mäuse und Menschen Schlafmuster möglicherweise nicht identisch sind), bevor Hypocretin therapeutisch eingesetzt werden kann. Es ist möglich, dass der Schlaf direkt für die Regulierung von Entzündungszellen im Knochenmark und für die allgemeine Gesundheit unserer Blutgefäße verantwortlich ist. Schlafmangel beeinträchtigt diese Kontrolle der Produktion von Entzündungszellen, was zu höheren Entzündungen und mehr Herzerkrankungen führen kann. Dies kann auch dann passieren, wenn andere Risikofaktoren wie Fettleibigkeit und Bluthochdruck kontrolliert werden. Das Verständnis der zugrunde liegenden Mechanismen, wie Schlaf die menschliche Gesundheit beeinflusst, kann bei der Entwicklung neuer Therapien helfen.

***

{Sie können das ursprüngliche Forschungspapier lesen, indem Sie auf den unten angegebenen DOI-Link in der Liste der zitierten Quellen klicken}

Quelle (n)

McAlpine CS et al. 2019. Schlaf moduliert die Hämatopoese und schützt vor Arteriosklerose. Natur 566 https://doi.org/10.1038/s41586-019-0948-2

SCIEU-Team
SCIEU-Teamhttps://www.ScientificEuropean.co.uk
Scientific European® | SCIEU.com | Bedeutende Fortschritte in der Wissenschaft. Auswirkungen auf die Menschheit. Inspirierende Köpfe.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

Aktualisierung mit den neuesten Nachrichten, Angeboten und Sonderankündigungen.

- Werbung -

Beliebteste Artikel

'Erfolgssträhne' ist Real

Statistische Analysen haben gezeigt, dass „heiße Streaks“ oder ein...

COVID-19-Eindämmungsplan: Soziale Distanzierung vs. soziale Eindämmung

Das Eindämmungsschema basierend auf „Quarantäne“ oder „sozialer Distanzierung“...

Stickoxid (NO): Eine neue Waffe im Kampf gegen COVID-19

Ergebnisse aus kürzlich abgeschlossenen klinischen Phase-2-Studien in...
- Werbung -
99,738FansLike
69,696VerfolgerFolgen
6,319VerfolgerFolgen
31AbonnentenAbonnieren