WERBUNG

Kürzlich identifizierter Nerven-Signalweg für eine effektive Schmerztherapie

MEDIZINKürzlich identifizierter Nerven-Signalweg für eine effektive Schmerztherapie

Wissenschaftler haben einen bestimmten Nervensignalweg identifiziert, der helfen könnte, sich von anhaltenden Schmerzen nach einer Verletzung zu erholen.

Wir wissen alle Schmerz – das unangenehme Gefühl, das durch Verbrennungen, Schmerzen oder Kopfschmerzen verursacht wird. Jede Art von Schmerz in unserem Körper beinhaltet eine komplizierte Interaktion zwischen spezifischen Nerven, unser Rückenmark und unser Gehirn. In unserem Rückenmark empfangen spezialisierte Nerven Nachrichten von bestimmten peripheren Nerven und steuern die Nachrichtenübertragung an unser Gehirn. Ob das Signal an das Gehirn wichtig ist, hängt von der Schwere des Schmerzes ab. Bei einem plötzlichen Brand wird die Nachricht als dringend übertragen, während die Nachrichten bei einem Kratzer oder einer kleinen Prellung nicht als dringend gekennzeichnet werden. Diese Nachrichten wandern dann zum Gehirn und das Gehirn wird darauf reagieren, indem es Nachrichten aussendet, um eine Heilung zu ermöglichen, die entweder an unser Nervensystem gerichtet sein könnte oder das Gehirn schmerzunterdrückende Chemikalien freisetzen könnte. Diese Erfahrung von Schmerz ist bei jedem anders und Schmerz beinhaltet Lernen und Gedächtnis.

Generell können Schmerzen in kurzfristige oder akute Schmerzen und langfristige oder chronische Schmerzen eingeteilt werden. Akuter Schmerz ist der starke oder plötzliche Schmerz, der aufgrund einer Krankheit, Verletzung oder Operation auftritt. Während chronischer Schmerz über einen längeren Zeitraum anhält und zu einer Krankheit oder einem Zustand für sich wird.

Chronischer Schmerz

Zum Beispiel nach einem Zehenstummel oder einem Kribbeln im Fuß oder der Handfläche oder dem Berühren von etwas zu Heißem, nach einem Schockgefühl reflexiert der Körper, um sich von der Aktivität oder Gefahrenquelle zu befreien. Dies geschieht sofort, aber der Reflex ist stark genug, um uns von weiteren Gefahren wegzustoßen. Dies wird als eine evolutionäre Reaktion definiert, die über mehrere Arten hinweg konserviert wird, um das Überleben zu maximieren, aber die genauen Wege sind noch nicht verstanden. Ein anhaltender Schmerz setzt dann ein, nachdem der anfängliche Schock der Verletzung vorbei ist. Und dieser anhaltende Schmerz braucht Zeit, um zu lindern, was Sekunden, Minuten oder sogar Tage sein kann. Eine Person versucht ständig, den Schmerz zu lindern, indem sie beispielsweise Druck, heiße Kompressen, Kühlmethoden usw. ausübt.

Wissenschaftler der Harvard Medical School haben sich zum Ziel gesetzt, die verschiedenen Wege zu analysieren, auf denen ein Schmerzreiz vom Ort des Traumas oder der Verletzung im Körper zum Gehirn gelangt. Die traumatischen Reize resultieren aus einer komplexen Neurologie, an der sensorische Nerven beteiligt sind, die Nozizeptoren genannt werden Rückenmark und Hirnareale. Die Details dieses Szenarios sind noch nicht gut verstanden. Wissenschaftler glauben, dass die „Schmerzmatrix“ im Gehirn für den Schmerz verantwortlich ist, aber es könnte auch etwas anderes geben.

Schmerzmechanismus verstehen

In einer Studie veröffentlicht Natur, untersuchten Wissenschaftler Spinalnervenzellen, die mit schädlichen Reizen in Verbindung gebracht werden. Es wurde festgestellt, dass ein Gen namens Tac1, das auf diesen Zellen exprimiert wird, eine kritische Rolle bei den Neuronenfunktionen spielt. Und ihre Forschung zeigt, dass es unterschiedliche Wege geben kann, denen zwei verschiedene Arten von Schmerzen folgen. Sie identifizierten eine neue Nervenbahn bei Mäusen, die anscheinend hauptsächlich für anhaltende Schmerzen verantwortlich ist, die nach dem Abklingen des anfänglichen Schmerzschocks auftreten. Wenn dieses Gen ausgeschaltet wird, reagieren Mäuse immer noch auf plötzliche akute Schmerzen. Und wenn ihre Füße gestochen oder eingeklemmt wurden usw. zeigten sie Anzeichen von Abneigung. Mäuse zeigten jedoch keine späteren Anzeichen anhaltender Beschwerden, was darauf hindeutet, dass das Gehirn nicht über diesen Schaden informiert wurde, was darauf hindeutet, dass diese Spinalnerven eine Rolle bei der Information des Gehirns spielen könnten.

Somit gibt es zwei verschiedene Wege für den anfänglichen Schmerzausbruch und für anhaltende Beschwerden. Dies könnte vielleicht der einzige Grund sein, warum viele schmerzlindernde Medikamente bei anfänglichen Schmerzen gut sind, aber nicht in der Lage sind, die anhaltenden anhaltenden Schmerzen, Schmerzen, Stechen usw. zu bekämpfen, die eher als Bewältigungsmechanismus definiert werden könnten. Die Ergebnisse erklären auch, warum viele Medikamentenkandidaten aus präklinischen Studien nur schlecht auf wirksame Schmerztherapeutika übertragen wurden.

Diese Studie hat zum ersten Mal kartiert, wie Reaktionen außerhalb unseres Gehirns entstehen, und dieses Wissen liefert wichtige Hinweise und könnte helfen, verschiedene neuronale Schaltkreise zu verstehen, die für chronische Schmerzen und Beschwerden verantwortlich sind. Das Vorhandensein von zwei unterschiedlichen Abwehrreaktionen zur Vermeidung von Verletzungen, die durch separate Nervensignalwege gesteuert werden. Es ist klar, dass die erste Verteidigungslinie der schnelle Rückzugsreflex ist und die zweite die Schmerzbewältigungsreaktion, die aktiviert wird, um Leiden zu reduzieren und Gewebeschäden als Folge einer Verletzung abzuwenden. In der anhaltenden Opioidkrise ist es dringend erforderlich, neue Schmerzbehandlungen zu entwickeln. Da chronische Schmerzen zu einem Zustand und einer Krankheit an sich werden, ist es wichtig, sich mit diesem Aspekt der Schmerztherapie zu befassen.

***

Quelle (n)

HuangT et al. 2018. Identifizierung der Pfade, die für die Bewältigung von Verhaltensweisen im Zusammenhang mit anhaltenden Schmerzen erforderlich sind. Naturhttps://doi.org/10.1038/s41586-018-0793-8

***

SCIEU-Team
SCIEU-Teamhttps://www.ScientificEuropean.co.uk
Scientific European® | SCIEU.com | Bedeutende Fortschritte in der Wissenschaft. Auswirkungen auf die Menschheit. Inspirierende Köpfe.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

Aktualisierung mit den neuesten Nachrichten, Angeboten und Sonderankündigungen.

- Werbung -

Beliebteste Artikel

Klimawandel: Treibhausgasemissionen und Luftqualität sind keine zwei getrennten Probleme

Klimawandel als Folge der globalen Erwärmung, die auf...

Bildgebung von Molekülen mit ultrahoher Ångström-Skala

Mikroskopie mit höchster Auflösung (Angström-Niveau) entwickelt, die ...
- Werbung -
99,750FansLike
69,697VerfolgerFolgen
6,319VerfolgerFolgen
31AbonnentenAbonnieren