WERBUNG

Die Himmelsscheibe von Nebra und die Weltraummission „Cosmic Kiss“

WISSENSCHAFTENARCHÄOLOGIEDie Himmelsscheibe von Nebra und die Weltraummission „Cosmic Kiss“

Die Himmelsscheibe von Nebra hat das Logo der Weltraummission "Cosmic Kiss" inspiriert. Diese Weltraummission der Europäischen Weltraumorganisation ist die Liebeserklärung an den Weltraum.

Ideen aus der Beobachtung des Nachthimmels spielten eine wichtige Rolle im religiösen Glauben der alten Zivilisationen. Im Allgemeinen hatten antike Gesellschaften eine Vorstellung vom Zusammenspiel von Sternen und planetarischen Körpern auf das menschliche Leben. Es gibt jedoch nur wenige direkte physikalische Beweise dafür. Himmelsscheibe von Nebra, die 3600 Jahre alte Bronzescheibe, die 1999 in Mittelberg bei . gefunden wurde Nebra (Sachsen-Anhalt, Deutschland) ist einzigartig, weil es die älteste konkrete physikalische Darstellung kosmischer Phänomene ist. Die Himmelsscheibe von Nebra gilt als die wichtigste archäologische Entdeckung des letzten Jahrhunderts und wurde 2013 in die Liste des UNESCO-Verzeichnisses „The Memory of the World“ aufgenommen (1).  

Die Entdeckung der Disk im Jahr 1999 erfolgte nicht im Rahmen der normalen archäologischen Ausgrabungen unter Aufsicht von Experten. Stattdessen wurde es zusammen mit wenigen anderen Artefakten von Privatpersonen bei einer illegalen Ausgrabung gefunden und befand sich bis 2002 im illegalen Besitz von Antiquitätenhändlern, als es von der Schweizer Polizei bei einer Razzia beschlagnahmt und anschließend nach einem Gerichtsverfahren an den Staat zurückgegeben wurde. Die außergewöhnliche Situation im Zusammenhang mit seiner Entdeckung hatte mehrere Probleme aufgeworfen, einschließlich seiner Datierung. Einige Experten bezweifelten seinen Ursprung in der frühen Bronzezeit und schlugen vor, dass sein Ursprung tausend Jahre später in der Eisenzeit liegen könnte (2). Eine detailliertere spätere Studie verwendete jedoch einen interdisziplinären Ansatz, um den Ursprung zu bestimmen und bestätigte, dass die Nebra-Scheibe aus der frühen Bronzezeit stammt (3,4).   

Interessanterweise deutet eines der an den Preprint-Server übermittelten Papiere darauf hin, dass Nebra Disk Beweise für die frühesten Supernova- Beobachtung (5). Wenn diese Scheibe eine Illustration des Nachthimmels ist, dann könnte das große sonnenähnliche Objekt in der Scheibe wahrscheinlich ein extrem helles sonnenähnliches Objekt sein Star.  

Die Himmelsscheibe von Nebra hat das Logo von . inspiriert Raum Mission „Kosmischer Kuss“. Diese Mission ist eine Liebeserklärung an den Weltraum. Im Rahmen dieser Mission wird der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) Matthias Maurer dieses Frühjahr als erster Deutscher ins All reisen (6,7).  

***

Quellen:  

  1. UNESCO 2013. Gedächtnis der Welt – Himmelsscheibe von Nebra. Online erhältlich unter http://www.unesco.org/new/en/communication-and-information/memory-of-the-world/register/full-list-of-registered-heritage/registered-heritage-page-6/nebra-sky-disc/ Zugriff am 19. Januar 2020.  
  1. Gebhard R. und Krause R., 2020. Kritische Kommentare zum Fundkomplex der sogenannten Himmelsscheibe von Nebra. Archäologische Informationen. Online erhältlich unter https://www.dguf.de/fileadmin/AI/ArchInf-EV_Gebhard_Krause_e.pdf Zugriff am 19. Januar 2020.  
  1. Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt 2020. Pressemitteilung – Wissenschaftsthriller gelöst: Die Himmelsscheibe von Nebra stammt aus der frühen Bronzezeit. Veröffentlicht am 13. November 13. 2020. Online verfügbar unter https://archlsa.de/oeffentlichkeitsarbeit/presseinformationen/131120-datierung-himmelsscheibe.html Zugriff am 19. Januar 2020. 
  1. Pernicka E., Adam J. et al. 2020. Warum die Himmelsscheibe von Nebra aus der frühen Bronzezeit stammt. Ein Überblick über die interdisziplinären Ergebnisse. Archaeologia Austriaca 104, Österreichische Akademie der Wissenschaften 2020, S. 89-122. DOI: https://doi.org/10.1553/archaeologia104s89  
  1. Pizzone RG., 2020. Beweise für die früheste Supernova-Beobachtung in der Nebra-Scheibe. Vordruck arXiv:2005.07411. Eingereicht am 15. Mai 2020]. Online erhältlich unter https://arxiv.org/abs/2005.07411  
  1. Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) 2020. Aktuelles – Die Mission „Cosmic Kiss“ – eine „Liebeserklärung“ für den Weltraum. Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer fliegt im Herbst 2021 zur ISS. Veröffentlicht am 14. Dezember 2020. Online verfügbar unter https://www.dlr.de/content/en/articles/news/2020/04/20201214_matthias-maurer-mission-2021_en.html Zugriff am 19. Januar 2020. 
  1. ESA 2020. Kosmischer Kuss-Missionspatch. Online erhältlich unter https://www.esa.int/ESA_Multimedia/Images/2020/12/Cosmic_Kiss_mission_patch2 Zugriff am 19. Januar 2020. 

***

SCIEU-Team
SCIEU-Teamhttps://www.ScientificEuropean.co.uk
Scientific European® | SCIEU.com | Bedeutende Fortschritte in der Wissenschaft. Auswirkungen auf die Menschheit. Inspirierende Köpfe.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

Aktualisierung mit den neuesten Nachrichten, Angeboten und Sonderankündigungen.

- Werbung -

Beliebteste Artikel

Iboxamycin (IBX): ein synthetisches Breitbandantibiotikum zur Bekämpfung der antimikrobiellen Resistenz (AMR)

Entwicklung von Multi-Drug-Resistenz-(MDR)-Bakterien in der Vergangenheit...

Könnten Molnupiravir von Merck und Paxlovid von Pfizer, die beiden neuen antiviralen Medikamente gegen COVID-19, die...

Molnupiravir, das weltweit erste orale Medikament (zugelassen von MHRA,...

Securenergy Solutions AG liefert wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Solarstrom

Die drei Unternehmen SecurEnergy GmbH aus Berlin, Photon Energy...
- Werbung -
99,738FansLike
69,696VerfolgerFolgen
6,319VerfolgerFolgen
31AbonnentenAbonnieren